Objektbericht Thermoboden April 2016

Eine Sanierung, von der die Hausbewohner fast nichts mitbekommen? Das klingt unwahrscheinlich - ist aber möglich. Das weiß Dachdeckermeister Karl Köstler aus Vaterstetten (Landkreis Ebersberg), seit er für die Dämmung der obersten Geschoßdecke eines Altbaus im nahegelegenen Markt Kirchseeon den Aqua-Top-Thermoboden des Dämmstoffspezialisten JOMA aus Holzgünz verarbeitet hat 
 
Den gesamten Text finden Sie HIER
Thermoboden AquaTop JOMA Dachbodendämmung

Thermoboden Objektbericht Februar 2016

In der Ausschreibung für die Dachsanierung der Mehrfamilienhäuser mit 32 Wohneinheiten in Kaufbeuren (Ostallgäu) aus den 1960-er Jahren stand die herkömmliche Dämmung mit Folie, Styropor und Abdeckplatte. Immerhin 6.000 m2 der obersten Geschoßdecke mussten hier saniert werden, um die strengen gesetzlichen Dämmwerte der Energie-Einspar-Verordnung (EnEV) erfüllen zu können. [...]
 
Den gesamten Text finden Sie HIER
Troldtekt Akustikplatten von JOMA

Akustikplatten Objektbericht Januar 2016

Bestnoten für Top-Akustik: Beim Ausbau der Ganztagsschule Bräugasse in Neumarkt/Oberpfalz sorgt der bayerische Dämmstoffspezialist JOMA mit Sitz in Holzgünz mit seinem Programm an natürlichen Troldtekt-Akustikplatten für strahlende Gesichter bei Planern, Verarbeitern, Auftraggebern - und nicht zuletzt bei Lehrern und Schülern.
 
Den gesamten Text finden Sie HIER
Dachbodendämmung JOMA Thermoboden

Thermboden Objektbericht September 2015

Für Wohnbaugesellschaften zählt die Sanierung und energetische Optimierung ihrer Bestandsimmobilien zu den wichtigsten Herausforderungen für die kommenden Jahre. Das Problem: Strenge gesetzliche Vorschriften stehen dabei häufig unterschiedlichem Nutzerverhalten der Mieter gegenüber und machen eine sichere Planung der gewünschten Einsparungspotenziale in der Praxis schwierig. [...]
 
Den gesamten Text finden Sie HIER

Pfettendämmung Produktneuheit

Keine böse Überraschung mehr beim Blower-Door-Test: Mit einer völlig neuen Art der Pfettendämmung aus EPS ermöglicht der bayerische Qualitätshersteller JOMA Dämmstoffwerk GmbH mit Sitz in Holzgünz jetzt den wärmebrückenfreien Anschluss von Baukörper und Dachkonstruktion. Die JOMA-Pfettendämmung ist als zweiteiliges System mit Hakenfalz-Verbindung konzipiert und kann bei allen Steildächern ab einer Dachneigung von 5 Grad eingesetzt werden.
 
Den gesamten Text finden Sie HIER
Perimeter Geschoßhoch von JOMA

Perimeter Geschoßhoch Juni 2015

Die Ansprüche der Bauherren werden immer höher und damit steigen auch die Herausforderungen an die Bauunternehmen. Diese sollen bei Neubauprojekten modernste Bauelemente und Technik mit größtmöglichem Energieeinspareffekt verwenden und trotzdem Sorge dafür tragen, dass die Bau- und Projektkosten nicht explodieren. Da hilft nur eines: Bei der Montage muss Zeit und Geld gespart werden. Das fängt bereits beim Bau und der Dämmung des Kellers an. 
 
Den gesamten Text finden Sie HIER
Passivhauszertifizierter Jalousiekasten für WDVS

Jalousiekasten PH - Zertifiziert

Die perfekte Dämmung der Gebäudehülle ist das A&O für die Energie- und Nachhaltigkeitsbilanz eines Hauses. Wer auf die gesamte Nutzungszeit die Energieverluste minimieren will, der muss bekanntlich Wärmebrücken so gut wie möglich ausschließen. Diesem Ansatz trägt die JOMA Dämmstoffwerk GmbH mit Sitz in Holzgünz mit einer besonders innovativen Entwicklung Rechnung: Und zwar mit einem patentierten, passivhauszertifizierten Jalousiekasten, der komplett von EPS-Wärmedämmung umschlossen ist, sodass sich die Systemelemente nahtlos in Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) integrieren lassen.
 
Den gesamten Text finden Sie HIER
Kellerdecke JOMATEKT Premium

Kellerdeckendämmung November 2014

Top-Wärmedämmung für wenig Geld: Wenn es um die Sanierung von Altbauten geht, zählt die Dämmung der Kellerdecken mit zu den effizientesten Maßnahmen. Mit relativ geringem finanziellen Aufwand lässt sich viel Energie einsparen und gleichzeitig der Wohlfühleffekt in 
Erdgeschoß-Wohnungen deutlich steigern.
 
 
Den gesamten Text finden Sie HIER
Jalousiekasten JOMA Ravensburg

Jalousiekastenobjekt März 2014

Top-Wärmedämmung für das neue Vorzeigeprojekt in Ravensburg: Wenn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AOK Gesundheitskasse Bodensee-Oberschwaben in ihrem neuen Passivhausbau im Postquartier der oberschwäbischen Kreisstadt Tag für Tag Energie sparen, dann liegt das auch an den innovativen Systemkomponenten des Dämmstoffspezialisten JOMA aus Holzgünz (Unterallgäu). Der traditionsreiche Spezialanbieter steuerte jetzt über 500 seiner zum Patent angemeldeten passivhauszertifizierten Jalousiekästen für die Integration in das Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) bei. 
 
Den gesamten Text finden Sie HIER